Rauchsauger DIAJEKT S

Montage Rauchsauger Diajekt S

Die Herausforderung

 

Durch ungünstige Witterungsverhältnisse, eine ungünstige Positionierung  des Schornsteins, einer kalten Abgasanlage beim Anheizen oder einer fehlerhaften Auslegung des Abgassystems können Zugprobleme im Schornstein auftreten. In diesem Fall werden die Abgase nicht zuverlässig abtransportiert und beeinflussen die Betriebssicherheit des Abgassystems und der Feuerstätte. Zusätzlich erhöhen sich durch nicht ausreichenden Kaminzug Emission und Heizkosten.

Die Lösung

 

Wenn der natürliche Zug aus den zuvor genannten Gründen zu schwach ist, sorgt der Rauchsauger DIAJEKT für zuverlässigen und optimalen Zug im Schornstein, welcher das Anfeuern der Feuerstätte erleichtert oder in Extremfällen überhaupt erst ermöglicht. Durch den gleich bleibenden Unterdruck im Abgassystem wird der Abbrand verbessert, dies führt zu weniger Emissionsausstoß und geringerem Energieverbrauch. Abgasanlagen und Schornsteine müssen so beschaffen sein, dass der zur sicheren Abgasabführung erforderliche Unterdruck stets vorhanden ist.
So wird der DIAJEKT zu einem sicherheitsrelevanten Bauteil, das bei Zugproblemen eine sichere Abnahme durch den Kaminkehrer ermöglicht. 

Verfügbar in zwei Leistungsklassen

RSD 150 S
RSD 250 S

Bezeichnung

Nennweite

Leistung

Unterdruck

Volumenstrom

Bauhöhe

Gewicht

   RSD 150 S

   150 mm

   40 W

     43 Pa

    320 m³/h

  332 mm

   8 kg

   RSD 250 S

   250 mm

   68 W

     53 Pa

    650 m³/h

  384 mm

  12,8 kg

Einsatzgebiet und Funktionsweise

 

Der Rauchsauger DIAJEKT eignet sich besonders für Feuerstätten mit Unterdruck im Abgassystem, wie beispielsweise: 

 

  • Naturzugfeuerstätten (Festbrennstofföfen und -kessel)
  • Feuerstätten mit sensiblen Anforderungen an einen stabilen Unterdruck (Backöfen, Schwaden-Abzüge)
  • Mehrfachbelegungen z.B. mit Gasfeuerstätten
  • Öl- und Gasfeuerstätten
  • Einsatz in Lüftungsanlagen

 

Der DIAJEKT wird auf die Kaminmündung montiert und erzeugt durch die spezielle Anordnung der Austrittsöffnungen einen diagonalen Auswurf des Rauchgases. Befindet sich das Abgassystem auf Betriebstemperatur, kann der Rauchsauger abgeschaltet werden. Der Druckverlust ist sehr gering und liegt im normalen Bereich der Messschwankungen. Durch den neuartigen Aufbau des DIAJEKT ergeben sich wesentliche Vorteile zu bisherigen Systemen.

Die Vorteile

  • Rauchsauger-Betrieb nur bei Bedarf. Auch bei betriebener Feuerstätte abschaltbar, dadurch minimaler Einsatz von Hilfsenergie.
  • Der DIAJEKT stellt durch seine besondere Konstruktion die freie Ausströmung des Abgases im Stillstand sicher. 
  • Geringer Wartungsaufwand und langlebig, da alle elektronischen Bauteile außerhalb der aggressiven und heißen Abgase angeordnet sind.
  • Komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt (außer Motor).
  • Schnellverschlüsse am Gehäuse sorgen für eine rasche und einfache Wartung und Reinigung; keine verlierbaren Schrauben mehr.
  • Hohe Standfestigkeit durch den Einsatz von Einsteckadaptern bei runden Abgassystemen oder direkter Verschraubung auf dem Kaminkopf.
  • Optisch fügt sich das einzigartige Design nahtlos in das Edelstahl-Schornsteinsystem ein.
  • Trotz seiner hohen Leistungsstärke ist der DIAJEKT sehr leise im Betrieb und vergleichsweise sparsam im Energieverbrauch. 
  • Leichter Transport, da die Abdeckhaube als Handgriff verwendet werden kann. 
FAQ

 

Hier können Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Rauchsauger DIAJEKT S als PDF downloaden.

Leichte Handhabung

 

      Aufklappbar durch Schnell-

   verschluss, keine verlierbaren 

               Schrauben.

Einbaubeispiel

        

Einfache Montage

    Einfache Montage auf allen 

            Schornsteinen und

                      Systemen.